Donnerstag, 12. Januar 2012

Collage Nr.I


MATERIALIEN:

Skizzenkarton
Packpapier
Transparentes Geschenkpapier
Selbstklebende Sterne
Blauer Copicmarker
Schwarzer Fineliner
Bleistift, Radiergummi, Finger
Flüssigkleber

 Das es so unheimlich viel Spaß macht zu collagieren hätte ich nicht gedacht. All die verschiedenen Texturen und die Möglichkeit mehrere meiner Interessen für ein Projekt nutzen zu können gefallen mir. Nun frage ich mich warum ich nicht schon früher auf die Idee kam etwas in der Art auszuprobieren. Auf Anhieb fallen mir so einige Dinge ein, die ich für die nächsten Collagen verwenden kann. Tortenspitze, Moosgummi, Federn, Blätter, Fotos, gedruckter Text, Tinte u.v.m.
Mich interessiert natürlich auch eure Meinung. Wie findet ihr sie?

Der Zauber von Polaroidfotos und das Zerreißen eines Wörterbuches


Nur schade, dass es so ungeheuer kostspielig ist auf diese Weise zu fotografieren.

Seitdem ich wieder richtigen Zugang zum Internet habe bin ich auf so einigen Blogs auf Inspirationen gestoßen, die ich in nächster Zeit nutzen möchte. Wie ich all diese und meine sowieso schon unzähligen Interessen unterhalten soll weiß ich allerdings noch nicht. Dass das ein oder andere auf der Strecke bleibt bin ich ja schon gewohnt...
Am reizvollsten ist momentan das Collagieren für mich. Dazu benötige ich nur noch ein ausgedientes Wörterbuch und ein paar farbige und/oder gemusterte Papiere.

Urheberrechtsvermerk

Die Fotos und Texte dieses Blogs sind, nach §2 des UrhG, urheberrechtlich geschützter Besitz und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung der Urheberin, RinaVera, veröffentlicht bzw. reproduziert werden.